Menü
  • Anbauacker

Aufgaben und Ziele

Was wir machen, wie wir arbeiten, wo wir hinwollen

foodRegio zeichnet sich durch eine hohe Agilität aus. Unsere Mitglieder leben den Netzwerkgedanken. Das ist spürbar in jeder foodRegio Veranstaltung, im intensiven Austausch auf Arbeitskreisebene und auf unseren Großveranstaltungen. Natürlich folgt foodRegio einer Strategie und formuliert ganz konkrete Ziele, an denen wir uns selbstverständlich auch messen lassen wollen.

Unsere Ziele

  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der foodRegio Unternehmen
  • Unterstützung eines profitablen und nachhaltigen Unternehmenswachstums in der foodRegio
  • Etablierung der foodRegio als relevanter und attraktiver Standort auf überregionaler und (inter-)nationaler Ebene
  • Einbeziehung aller (regionalen) Potenziale zur Sicherung und Stärkung der foodRegio

Unsere Prinzipien

  • Alle Vorhaben gehen von den Unternehmen der foodRegio aus und werden von diesen inhaltlich getragen.
  • Mögliche, gewünschte bzw. vorgeschlagene Vorhaben werden anhand von vier Kriterien bewertet:
    • Besteht ein „überbetriebliches“ Interesse?
    • Ist das Thema in der foodRegio „bewegbar“?
    • Sind unmittelbare Wirkungen zu erzielen?
    • Ist ein messbarer Mehrwert nachweisbar bzw. in Aussicht?

Vorhaben, deren Durchführung zusätzliche Ressourcen notwendig machen, werden mindestens nach der Public-private-Partnership (PPP) organisiert.

Unsere Aktivitäten

Die Aktivitäten werden derzeit über neun Arbeitskreise geplant, gesteuert und durchgeführt.

Unsere Veranstaltungsformate nur für Vollmitglieder

Offene Veranstaltungen, auch für Nichtmitglieder

Unser Handlungsleitfaden

Um unser Handeln transparent(er), nachvollziehbar(er) und verbindlich(er) zu machen, wurde im Jahr 2011 erstmals der foodRegio Masterplan entwickelt, der uns seither als Handlungsleitfaden dient. Nicht als starres Instrument, sondern vielmehr als lebendiges Dokument auf Basis der Interessen unserer Mitglieder.

Der foodRegio Masterplan spannt den großen Bogen über alle Aktivitäten und richtet den Blick nachhaltig in die Zukunft. Er definiert die strategischen Ziele von foodRegio, leitet daraus sechs konkrete Handlungsfelder ab, aus denen sich ganz konkrete Maßnahmen formulieren lassen.